Aktuelles aus Bempflingen: Gemeinde Bempflingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen in Bempflingen
Herzlich Willkommen in Bempflingen
Herzlich Willkommen in Bempflingen

Hauptbereich

Aktuelles aus Bempflingen

Änderungen Öffentliche Verkehrsmittel

Artikel vom 07.11.2019

Linie 187 (Neckartenzlingen – Kleinbettlingen (– Großbettlingen))

Der Fahrplan der Linie 187 wird deutlich ausgeweitet. Bislang war die Linie 187 eine reine Schulbuslinie, weshalb der Bempflinger Teilort Kleinbettlingen an Ferientagen nicht erreichbar war. Künftig fahren die Busse zwischen Neckartenzlingen, Bempflingen und Kleinbettlingen montags bis freitags zwischen 6 und 19 Uhr meist stündlich. An Samstagen sowie Sonn- und Feiertagen sind sie im Zwei-Stunden-Takt unterwegs. Die Linie 187 wird weiterhin die Schulbusverbindungen von und ab Neckartenzlingen Auwiesenschule garantieren und Schüler aus Großbettlingen und Grafenberg befördern.

Die Busse der Linie 187 halten mit Inbetriebnahme des Linienbündels 10 jetzt auch in Bempflingen am Bahnhof. Dadurch ergeben sich montags bis freitags im Berufsverkehr interessante Umsteigeverbindungen von Kleinbettlingen nach Stuttgart und zurück mit Umstieg in Bempflingen. Darüber hinaus haben Fahrgäste aus Kleinbettlingen abgesehen vom morgendlichen Berufsverkehr an der Haltestelle „Neckartenzlingen Marktplatz“ einen gesicherten Anschluss zu den Bussen der Linie 188 in Richtung Nürtingen und andersherum.

Linie X 19 (Nürtingen – Großbettlingen – Bempflingen)

Der neue Schnellbus auf der Linie X 19 (bisher Linie 193) erhält ein gänzlich neues Konzept und wird zudem deutlich ausgeweitet. Künftig fahren die Busse der Linien montags bis freitags zwischen 06:00 Uhr und 17:30 Uhr durchgehend zweistündlich – während des Berufsverkehrs verdichtet auf einen Stunden-Takt – zwischen Bempflingen Bahnhof, Großbettlingen, dem Gewerbeschwerpunkt Nürtingen Großer Forst und Nürtingen ZOB. Am Bahnhof Bempflingen bestehen attraktive Anschlüsse zu den Regionalzügen nach Tübingen; in Nürtingen kann man zu den Regionalzügen in Richtung Stuttgart umsteigen. Für die Fahrgäste hat die Linie verschiedene Vorteile: Fahrgäste aus Großbettlingen können die Linie einerseits nutzen, um schnell in Richtung Reutlingen und Tübingen (via Bempflingen) zu gelangen und andererseits auf direktem Wege (ohne den Umweg über Raidwangen) nach Nürtingen zu kommen. Arbeitnehmer im Gewerbegebiet Nürtingen Großer Forst dagegen, die aus Großbettlingen oder Bempflingen kommen bzw. mit den Zügen aus Richtung Tübingen umsteigen, sparen sich den zeitaufwendigen Umweg über Nürtingen ZOB.

Bisher fuhren die Busse der bisherigen Linie 193 nur dreimal montags bis samstags. Während der Fahrplan montags bis freitags stark ausgeweitet wurde, mussten die drei Fahrten an Samstagen, die nur schwach ausgelastet waren, entfallen.

Die Linie X 19 hat auch Auswirkungen auf die Linien 185 und 195:

Die Linie 185 der Firma Bader Reisen zählt zwar nicht zum Bündel 10, wird aber trotzdem zum 01.12.2019 einen geänderten Fahrplan erhalten. In Großbettlingen werden die Busse alle zur Metzinger Straße fahren, womit die etwa zweistündlichen Fahrten zur Endhaltestelle Heerweg entfallen. Die Haltestellen Heerweg und Rathaus werden künftig stündlich bis zweistündlich mit den Bussen der Linie X19 erreichbar sein, weshalb eine Bedienung durch die Linie 185 nicht mehr nötig ist. Auch werden die Busse der Linie 185 und Linie 195 in Nürtingen in Fahrtrichtung Nürtingen ZOB nicht mehr an der Haltestelle Schillerplatz halten. So kann die Pünktlichkeit der Linien verbessert werden, sodass die Fahrgäste zuverlässig die Züge in Richtung Stuttgart erreichen. Zur Anbindung der Innenstadt werden die Busse der Linien 185 und 195 in Richtung ZOB alternativ an der Haltestelle Bahnhof (Post) halten. In Fahrtrichtung Großbettlingen werden die Busse der beiden Linien weiterhin über die Haltestelle Schillerplatz fahren.

Linie 197 (Neckartenzlingen – Bempflingen – Metzingen)

Die Linie wird künftig montags bis freitags außerhalb des Berufsverkehrs nur noch zweistündlich und am Samstag ganztags nur noch zweistündlich und samstags lediglich zwischen Neckartenzlingen und Bempflingen verkehren. Auf dem Abschnitt innerhalb des Landkreises Esslingen wird das Angebot aber dennoch verbessert, denn in den Zeiten, in denen die Linie 197 nur noch zweistündlich statt bisher stündlich verkehrt, ergänzen sich die Busse der verbesserten Linie 187 und der Linie 197 auf einen gemeinsamen Stunden-Takt, sodass hier keine Fahrten entfallen. Die wesentliche Verbesserung für Fahrgäste aus Neckartenzlingen ergibt sich daraus, dass in Bempflingen künftig auch der Bahnhof angefahren wird und dort die Busse der Linie 187 und 197 stündlich attraktive Anschlüsse zu den Regionalzügen von und nach Stuttgart erhalten und dadurch im Stunden-Takt schnelle Verbindungen von Neckartenzlingen nach Stuttgart und umgekehrt entstehen.

Innerhalb von Metzingen erhalten die Busse der Linie 197 dagegen eine neue beschleunigte Linienführung. Während die Busse aktuell durch die Gutenbergstraße fahren, werden die Busse künftig direkt über die Stuttgarter Straße geleitet, womit die dortige Bushaltestelle Carl-Zeiss-Straße, wo derzeit keine Busse halten, wieder bedient werden kann. Die Bushaltestellen Längenfeld, Gutenbergstraße Mitte, Senefelder Straße und Gewerbeschule im Zuge der Gutenbergstraße werden dagegen künftig nicht mehr von der Linie 197 angefahren, sind aber weiterhin mit den naldo-Linien 201 und 203 erreichbar.

Umstiege zu den Regionalzügen in Bempflingen und Nürtingen

Die Regionalzüge in Bempflingen und Nürtingen werden ab dem 14. Juni 2020 von Abellio Baden-Württemberg im Auftrag das Landes gefahren und erhalten einen neuen, ausgeweiteten Fahrplan. Bei den Beschreibungen der Buslinien wurde an vielen Stellen auf attraktive Umsteigemöglichkeiten zu den Regionalzügen ab Bempflingen und Nürtingen verwiesen. Die neuen Busfahrpläne wurden bereits auf die neuen Zugfahrpläne ausgerichtet. Insofern sind einige der genannten Umstiege vom Bus auf die Schiene und umgekehrt erst ab dem 14. Juni 2020 möglich.

 

Infobereich