TOP 5 der Gmeinderatssitzung am 23.10.2017


Beschlussantrag:
Der Gemeinderat nimmt die fortgeführte Planung zur Kenntnis. Die notwendigen Arbeiten können vom Büro Freiraumplanung Sigmund ausgeschrieben werden.
 
 
Sachstand:

Bereits in der Sitzung vom 8. Mai 2017 wurde von Herr Sigmund die neue Friedhofskonzeption vorgestellt. Dieser stimmte der Gemeinderat zu. In der Sitzung vom 24. Juli 2017 wurde der Auftrag für die ersten Sofortmaßnahmen erteilt. Die Umsetzung steht kurz bevor.
 
Zwischenzeitlich wurde vom Büro Sigmund die Planung für den Urnengarten in Bempflingen und dem Urnengemeinschaftsgrab in Kleinbettlingen konkretisiert (siehe Anlagen). Herr Sigmund wird in der Sitzung kurz auf die Einzelheiten eingehen.
 
Für das Urnengemeinschaftsgrab in Kleinbettlingen bedarf es keiner weiteren Maßnahmen. Der zu pflanzende Baum ist bereits mit den Sofortmaßnahmen vergeben worden.
 
Die Neugestaltung des Urnengartens in Bempflingen soll in zwei Tranchen erfolgen, um auch auf die Nachfrage nach den einzelnen Urnenbestattungsformen reagieren zu können. Geplant ist, dass der Urnengarten zur Jahresmitte 2018 eröffnet werden kann. Die Investitionskosten für die Neuanlage belaufen sich auf 110.000 Euro (incl. Nebenkosten). Bei einer Erweiterung würden noch weitere 40.000 Euro anfallen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass dies erst in ca. 5 Jahren sein wird.
 
Die notwendigen Arbeiten für den Urnengarten sollen zeitnah ausgeschrieben werden und zu Beginn des Jahres 2018 die Aufträge erteilt werden.
 
Mit der Umsetzung des Urnengartens und den Sofortmaßnahmen wurde ein Teil der gesamten vorgestellten Maßnahmen umgesetzt (siehe Sitzung vom 8. Mai 2017). Was in den folgenden Jahren (2019ff) noch zur Umsetzung ansteht, ist die weitere Sanierung der Friedhofswege, der Treppen und der Wasserstellen/Müllbereiche. Entsprechend den aktuellen Berechnungen des Büros Sigmund sind hierfür weitere 400.000 Euro erforderlich.
 
 
Finanzielle Auswirkungen:
Die für das Jahr 2018 geplante Umsetzung des Urnengartens ist entsprechend in der Haushaltsplanung 2018 zu berücksichtigen. Die weiteren Sanierungsschritte sind in der Finanzplanung darzustellen.
 
 
 
 
 
Bempflingen, den 12. Oktober 2017                                             gesehen:
 
 
 
 
 
Tanja Galesky                                                                           Bernd Welser
                                                                                             Bürgermeister