Kulturecke

Hier finden Sie Veranstaltungen der Gemeinden Kohlberg, Bempflingen, Grafenberg, Großbettlingen, Neckartailfingen und Riederich

Unterwegs in Marokko – eine Multivisionsschau von und mit
Karl-Heinz Unterberger
 
Die Veranstaltung findet am Samstag, den 18.11.2017, um 20 Uhr, im Bürgerhaus in Riederich, Mittelstädter Straße 16 statt. Abendkasse. 5 €.
Veranstalter: Volkshochschule in Riederich
 
Bild einfügen

Diese Reise führt uns in die vier Königsstädte Marrakesch, Meknes, Fes und Rabat, von wo aus die Geschicke des Landes gelenkt wurden. Vorbei an sattgrünen Agrarlandschaften geht es nicht nur an den Rand des schneebedeckten Atlasgebirges, sondern auch nach Casablanca mit der zweitgrößten Moschee der islamischen Welt. Im Atlasgebirge beeindrucken das Ourikatal und große moderne Stauseen, die Wasser- und Stromversorgung des aufstrebenden Landes sichern. Der Widerspruch zwischen blühenden Landschaften, Schneebergen und geheimnisvollem Orient lässt uns Marokko in ganz neuem Licht erscheinen.
 
 
Tanznachmittag in der Kelter Grafenberg
Am kommenden Dienstag, 14.11.2017, findet der nächste Tanznachmittag in der Kelter Grafenberg statt. Im Rahmen ihrer Angebote für Senioren bietet die Gemeinde diesen Nachmittag von 14.00 – 17.00 Uhr an. Hier dürfen sich die Besucher auf abwechslungsreiche Musik mit Alleinunterhalter Günter Wurster und viel Tanzspaß freuen. Lassen Sie sich überraschen wieviel Schwung auch in Ihrer Hüfte steckt und machen Sie mit. Gerne können Sie auch bei einer Tasse Kaffee oder einem „viertele Wein“ der Musik lauschen.  Ein kleiner Unkostenbeitrag in Höhe von 3,50 Euro fällt an. Wir freuen uns auf Sie.
 
 
 


Die Trostmühle – Der Film –
Eine Familiengeschichte aus dem Ermstal
Ein Filmprojekt von Markus Stecher

Seit mehr als 700 Jahren steht mitten in Bempflingen ein Mühle von ehemals großer Bedeutung für die gesamte untere Ermstalregion. Ein wechselreiches Schicksal kennzeichnet dieses wassergetriebene Mahl- und Sägewerk. Sowohl das Kloster Zwiefalten als auch zahlreiche Grafen, unter denen dieses Anwesen verteilt wurde, spielten eine Rolle. Seit rund 160 Jahren liegt das Geschick der Mühle in den Händen der Familie Trost. Doch nun geht eine Ära zu Ende. Die „Gebrüder Trost“  werden die letzten sein, die das Müllerhandwerk aktiv ausüben. Nicht nur weil es in der Familie keine Nachfolger gibt, die das Müllerhandwerk erlernt haben, sondern auch, weil Ausstattung und Größe der Mühle nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen. Wie wird es weiter gehen?

Über zwei Jahre hat der Bempflinger Kameramann und Filmemacher Markus Stecher das Leben in und um die Mühle und ihrer  Bewohner mit seiner Kamera begleitet.
Es ist ein lebensnaher und ehrlicher Film entstanden, der nicht nur den Alltag der beiden Müllermeister zwischen Mühle, Sägewerk und Wasserkraft in Vergangenheit und Gegenwart sondern auch zahlreiche andere Aspekte aus dem Gemeindeleben eingefangen hat.
Weitere Infos auf der Homepage von Kultur Kurios www.kukukl.de.