Sie sind hier:: Startseite / Bürgerinformation / Schulen

Kelly-Inseln in Bempflingen

kelly-logo

Mit der zunehmenden Anonymisierung in unserer Gesellschaft geht auch der Blick auf die Sorgen und Nöte unserer Mitmenschen verloren. Wenn auch dann noch unsere Kinder, die ja das schwächste Glied in unserer Gesellschaft sind, dabei in Mitleidenschaft gezogen werden, dann geht uns das Alle an. Kinder sind unser höchstes Gut und sie verdienen unsere größte Aufmerksamkeit, unseren Schutz und Unterstützung.

„Ich helfe Dir“ ist das Motto der Kelly-Inseln (www.kelly-insel.de), die Frau Ingrid Schaeffer im Jahr 2006 an 34 verschiedenen Stellen in Kleinbettlingen und Bempflingen für unsere Kinder eingerichtet hat. Hier können sich alle Kinder in kleinen und großen Nöten vertrauensvoll hinwenden, auch wenn es z.B. nur ein Pflaster auf das aufgeschlagene Knie wäre. Mit dem Zertifikat der „Kelly-Insel“ (eine Polizeikelle auf einer Rettungsinsel) als sichtbaren Aushang an öffentlichen und kirchlichen Einrichtungen, bei Einzelhändlern und Gewerbetreibenden leisten diese Anlaufstellen einen wichtigen Beitrag zum Wandel der „Wegschau-Gesellschaft“ zur „Hinschau-Gesellschaft“ und damit zum Schutz und Wohl unserer Kinder.

Zwischenzeitlich gibt es schon über 33 Gemeinden mit weit über 1800 Kelly-Inseln im Raum Filderstadt und Esslingen. Diese Kelly-Inseln sind Teil des Präventionsprogrammes „Ich-sage-Halt“, das auf Initiative der Polizeidirektion Esslingen in Zusammenarbeit mit dem Polizeirevier Nürtingen, der Gemeinde Bempflingen und der Grundschule auf Mauern durch den Förderverein im Schuljahr 2004/05 an die Schule geholt wurde. Hierbei werden jedes Schuljahr die 2.ten Klassen durch eine uniformierte Polizistin in Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrerinnen angstfrei und kindgerecht auf Gefahren hingewiesen.

2005 wurde dieses Projekt unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler mit dem „Deutschen Förderpreis Kriminalprävention“ ausgezeichnet. Um als Kelly-Insel dieses Zertifikat zu erhalten gibt es eine Reihe von Kritierien, die zu erfüllen sind, u.a. werden die Personen polizeilich überprüft – insofern gelten hier ganz strenge Richtlinien. Bedingt durch die besondere Lage Bempflingens (liegt an der Kreisgrenze, 2 Ortsteile, die 1 km voneinander entfernt liegen, Bahnhof etc.), finden sich solche Rettungsinseln überwiegend auf den Schulwegen.

Initiatorin, Kelly-Beraterin und Mittler zwischen den Kelly-Inseln Bempflingens und dem Kelly-Verein/Polizei ist Frau Ingrid Schaeffer, lange Jahre Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Auf Mauern e.V.

Kontakte:

Für Kinder:

Niklas fragen unter http://www.kelly-insel.de/ - Kelly-Kids - kidsatkelly-insel.de