Wasser zum Wäschewaschen

Teilweise wird das in Zisternen gesammelte Wasser auch zum Waschen von Wäsche verwendet. In diesem Zusammenhang weist das Gesundheitsamt Esslingen auf Folgendes hin:

Nach § 3 Abs. 1a der Trinkwasserverordnung 2001 darf zum Wäschewaschen (Reinigung von Gegenständen, die bestimmungsgemäß nicht nur vorübergehend mit dem menschlichen Körper in Kontakt kommen) grundsätzlich nur Trinkwasser verwendet werden.

Das heißt konkret, dass jeder Inhaber einer Hausinstallation darüber entscheiden kann, ob er zum Wäschewaschen Trinkwasser oder Wasser geringerer Qualität (z. B. Regen-, Dachablaufwasser) benutzen will. Das heißt aber auch, dass bei Abgabe von Wasser mit geringerer Qualität an Dritte (z. B. Mieter) diesen zum Wäschewaschen in jedem Fall zusätzlich auch Trinkwasser im Sinne § 3 Trink­wasserverordnung zur Verfügung gestellt werden muss, damit diese Wasser­verbraucher auch diesbezüglich eine persönliche Entscheidung treffen können.