Das WC ist kein Müllschlucker

Immer wieder kommt es im Klärwerk zu Erschwernissen und Betriebsstörungen, weil mit dem Abwasser Feststoffe mitkommen, die dort eigentlich nichts zu suchen haben. Hierzu gehören zum Beispiel Zigarettenfilter, Damenbinden, Slipeinlagen, Nylonstrümpfe, Wattestäbchen usw. Diese Dinge, aber auch Speisereste, Öle und Fette gehören in den Mülleimer und dürfen nicht im WC beseitigt werden. Geschieht dies trotzdem, besteht außerdem die Gefahr, dass auch die Hauskanalisation verstopft oder sich langsam zusetzt. Eine Rohrreinigung verursacht erfahrungsgemäß hohe Kosten.

Im eigenen Interesse wird deshalb gebeten, das WC nicht als Müllschlucker zu verwenden.